Allround's LEIDER GEIL RS-N GS-E JS-E

Rufname: "Liese" (oder auch Lisbet)

 

Geschlecht: Hündin /Female

 

Wurftag/DOB: April/01/2014

 

Züchter: Allround Aussies

 

ASCA Reg.# E187144

 

COI: 3,1% (10 Generationen/CA Sharp)

 

Farbe/Color: Blue Merle W/W

 

Größe/height: 18 Kg

 

Gewicht/weight: 50 cm

 

Rute/Tail: NBT

 

Gebiss: Vollzahnige, korrekte Schere

 

Augen/Eyes: Checked yearly (Mai/'14)

 

HD: A/A

 

ED: 0/0

 

OCD: Frei

 

CEA-Gentest: +/+

prcd-PRA-Gentest: +/+

 

HSF4-Gentest: +/+ (Laboklin)

 

SOD1:  +/+

 

MDR1: +/+ (Laboklin)

 

Leistungsstand:

BH bestanden (mit 15 Monaten)

Agility LK 1
Rally - O

Hüten

 

PEDIGREE

Ihren Zuchtname hatte sie sehr schnell, ihren Rufname hat sie sich jetzt nach über einem Jahr "erschlichen". Erst war es nur ein Kosename, der ihr Gemüt und ihr Wesen zu 100% wiederspiegelte und jetzt ist es ihr offizieller Rufname, so schnell kann's gehen :-D
Unsere kleine Langbein - >> Liese << !!
 
Sie wurde als zweites Welpi vom Digger-Litter geboren und ich hatte sie direkt im Auge.
Trotz halber Rute und trotz Blue Merle, sie sollte es einfach sein. Liese hatte drei mal super Interessenten und drei mal kamen sie nicht oder haben kurz vorher abgesagt.
Es sollte wohl einfach so kommen :-) Und ich musste nicht lang überlegen :-D

Am Anfang ein völlig unscheinbarer Welpe, hat sie Woche um Woche total aufgeholt und schob sich an ihren Geschwistern vorbei und direkt in mein Herz <3
 
Ein wundervolles, zartes und sehr sensibles Mädchen, unheimlich feinfühlig und leichtführig, das immer gefallen möchte. Sie übergibt mir ihren Schutztrieb wenn ich ihn rechtzeitig hochkommen sehe, unterwegs ist es eigentlich nie ein großes Problem gewesen, sie verbellt aber trotzdem gern mal Passanten am Gartenzaun und das darf sie auch bis ich sage das schluss ist.
 
Sie ist ein netter, offener und aufgeschlossener Hund, der nicht mehr nur so "mitläuft" sondern schon ordentlich im Alltag integriert wird. Liese-Lotte passt einfach wie Deckel auf Topf, sie unterwirft sich grundsätzlich jedem Hund, muss sich aber auch jedem erstmal mit Gebell vor die Füße schmeißen, laut ist sie jedoch sonst garnicht, da ging der kelch zum Glück an ihr vorbei.
Sie ist einfach ein sehr eigenes kleines "Charakterchen" :-D
 
 Im Agility ist sie jetzt fertig ausgebildet, hat auch schon ihr erstes Turnier hinter sich und zeigt sich sehr Vielversprechend, muss jedoch noch viel sicherer werden um auch noch an Geschwindigkeit zuzulegen. Sie ist MEINE persönliche Herausforderung. Nach der Ausbildung und Jahrelanger Fein-Justirung mit einem Border Collie, heißt es für mich jetzt wieder "Neuland" Aussie und viel anzeigen, viel laufen, viel vorausdenken und vorallem dem Gummi-Tier zeigen, das die ewig langen Beine am Körper nicht nur zum springen und sprinten, sondern auch zum abwarten, sammeln und stehen da sind :-D Ihre Sprungtechnik hat sie leider von Papa geerbt, alle viere in die Luft statt sich einfach lang zu machen wie Mutti.. mal sehen ob sich das irgendwann von allein gibt, ich befürchte schlimmes :-D LACH
 
Ich bin froh etwas aus diesem FÜR MICH einzigartigen Wurf behalten zu haben und somit auch die Entwicklung am eigenen Leib zu verfolgen und mitzuerleben. Liese ist im Alltag immer dabei, sie macht alles mit, sie zeigt sich vor lauten Geräuchen und ihr nicht bekannten Dingen erst vorsichtig, orientiert sich jedoch gleich an mir und gehe ich neutral damit um, dann tut sie es auch.

Kleine Hunde sind einfach IHR's.. sie LIIIEBT kleine Hunde und bietet jedem ein kleines Spiel an.
Bei großen Hunden entscheidet die Sympathie, sind es Raufbolde, möchte sie damit nichts zu tun haben. Sie ist sehr zart beseitet und geht Ärger grundsätzlich aus dem Weg.
 
Resourcen verteidigt sie bedingt. Will ein Hund zu mir, kann sie schon auch mal Zähne zeigen,  habe ich ein Spielzeug oder Futter bei mir, wird das Zähne zeigen auch mal zu einem gezielten schnapper richtung des fremden Hundes, mit anschließender und direkter Unterwerfung wenn sie dafür kontra bekommt. 
 
Unterordnung hat mir schon lang nicht mehr so viel spaß gemacht, sie bietet sich einfach an und ist voll dabei, sie ist mein erster Hund, mit dem ich mich auf die Begleithundeprüfung gefreut habe und diesmal ganz ohne Führerhilfen arbeite *Jipi* :-D
 
Fünf von Sieben Digger-Babys wurden ja schon an den Schafen angetestet, Liese stach an diesem Tag ganz besonders heraus. Mit viel Kopf, mit vielen Ideen, mit toller Balance und einem tollen Gefühl ohne wirklich aufdringlich zu sein, so wie ich es von Oona garnicht nicht kenne. Mit jedem Mal an den Schafen und auch Enten geht sie mit mehr Kopf und einem schönen Abstand an die Arbeit.
 
Liese kann ich kurz und knapp als MEINE persönliche Erfüllung und gleichzeitig Herausforderung betrachten, sie ist genau DER Hund den ich mir aus solch einer Verpaarung erhofft hatte und vorallem genau SO wie es keiner geahnt hätte. Sie bringt mich immer wieder an meine Grenzen, denn ich bin eher ein "schroffer" oft etwas zu viel Druck ausübender Hundeführer und muss bei ihr arg aufpassen und mit viel Gefühl arbeiten, sonst verweigert sie sehr deutlich mit mir zu arbeiten.
 
Ihre langen Beine, langen Hocks und langer Rücken könnten generell etwas kompakter sein, ihr Gangbild ist sehr weich und fließend, jedoch tritt sie bei Schwungvollem Trab auch oft über. Ihr Kopf könnte proportional zum Körper etwas kräftiger sein, ihr Stop ist mir persönlich auch etwas zu wenig ausgeprägt, ihre Brust senkt sich langsam und auch sonst setzt sie sich jetzt mit 1,5 Jahren und ich hoffe das da noch ein wenig an Substanz nachkommt. In den Augen vieler, ist sie so perfekt wie sie is, aber ich bin nunmal der größte Kritiker meiner Hunde und das sage ich als Züchter.
 
Einfach eine tolle Maus, auf deren Zukunft wir alle gespannt sein dürfen :-)