Allround´s Lovely U Batty Q

Als erste aus dem Digger-Wurf geboren. Eine sehr schön und korrekt gezeichnete Blue Merle Hündin mit zartem Kupfer und braunen Augen. Sie war von Anfang an ein sehr aktiver Welpe der sehr triebig auf Spielzeug und Futter gleichermaßen reagierte und vieles von sich aus anbot. Eine eher leichte und zarte Hündin mit leichten Knochen, mäßig Fell und viel Freude beim arbeiten.

 

Was ihre Besitzerin zu ihr sagt:  

Wie hat der Welpe den Umzug und Eingewöhnung gemeistert?

Q hat den Umzug super gemeistert. Während der Fahrt war sie anfangs etwas unruhig, aber nach der ersten Pinkelpause war sie total entspannt. Daheim angekommen war sie gleich sehr aufgeschlossen und freundete sich schnell mit Laika, meiner bisherigen Labbihündin, an.

Die Eingewöhnung war problemlos. Nachts schlief sie in ihrer Box meistens durch und meldete sich zum pinkeln. Ein „Problem“ bis heute ist das Freudenpipi bei der Begrüßung von Menschen. Q wurde direkt nach ihrem Einzug auf BARF umgestellt und das bekommt ihr bis heute außerordentlich gut.

 

Wie war der Welpe am Anfang und was hat sich bis jetzt zum erwachsenen Hund geändert (Wesen/Charakter)?

Am Anfang war sie oft unsicher und sie ließ sich beim Arbeiten durch fremde Menschen / Dinge sehr ablenken. Mittlerweile ist sie recht selbstbewusst geworden und arbeitet auch bei Ablenkung super mit. Zuhause war sie zu Laika sehr dominant wenn es ums Fressen ging. Wenn sie dann gemaßregelt wurde zwickte sie in meine Arme. Mit viel Konsequenz erlernte sie eine höhere Reizschwelle und zickt kaum noch.

Sowohl am Anfang, als auch jetzt stellt sie meine Kommandos nicht in Frage und arbeitet mit seeeehhhr will to please.

 

Wie oft und was arbeitet der Hund?

Q wird dreimal in der Woche im THS gearbeitet und macht große Fortschritte mit viel will to please. Später werden wir eventuell auch im Obedience arbeiten, da wir die Unterordnung lieben.

 

Wie verhält er sich im Alltag, zu Mensch und Tier? (Zuhause/Unterwegs)

Gegenüber Menschen ist sie eher unterwürfig, außer sie ist im Auto, da bellt und knurrt sie wenn jemand zu nah vorbei läuft. Von anderen Hunden will sie eher nichts wissen und steht ihnen neutral gegenüber.

Zuhause lebt sie in einem vierer Rudel mitunter ihrer Schwester Fay. Dort hält sie sich für den ChefJ und würde am liebsten alles kontrollieren, wenn sie dürfte.

Was sind Stärken?

Sie zeigt sehr viel will to please und ist immer zum arbeiten bereit. Sie lernt sehr schnell, ist sehr gelehrig und führt das gelernte sauber aus. Sie ist noch nie abgehauen und ist sehr folgsam. Einfach ein toller Hund.

 

Was sind seine Schwächen?

Als Schwächen würde ich bei ihr keine Eigenschaft bezeichnen. Sie ist zwar manchmal noch etwas unsicher in manchen Situationen, dies wird aber immer besser. Auch mag sie sich bei matschigem Wetter nicht ganz so gern hinsetzen, aber auch das wird immer besser.

 

Würdest du den Hund wieder nehmen? Würdest du etwas anders machen?

Diesen Hund würde ich auf der Stelle wieder nehmen.

Anders machen würde ich nichts, denn bisher ist sie genau der Hund, den ich haben wollte. Vielleicht würde ich noch etwas mehr bezüglich verschiedener Umweltreize machen, damit diese für sie schneller normal wären.